Kidsroom
Babyflaschen und Schnuller gehören zu den wichtigsten Bestandteilen der Babyausstattung schlechthin. Nicht ohne Grund bietet der Markt eine schier unendliche Auswahl an Produkten. Und genau hier wird es für werdende Eltern schwierig. Wo soll man anfangen und woher weiß man, welches Fläschchen oder welcher Schnuller für den Nachwuchs am geeignetsten ist? Bei kidsroom.de bieten wir dir einen Überblick über die beliebtesten Marken in diesem Segment, wie NUK, Avent oder Medela, sowie eine ausführliche Beratung zu den einzelnen Produkten und passenden Accessoires.

Babyflaschen & Schnuller

Babyflaschen und Schnuller gehören zu den wichtigsten Bestandteilen der Babyausstattung schlechthin. Nicht ohne Grund bietet der Markt eine schier unendliche Auswahl an Produkten. Und genau hier wird es für werdende Eltern schwierig. Wo soll man anfangen und woher weiß man, welches Fläschchen oder welcher Schnuller für den Nachwuchs am geeignetsten ist? Bei kidsroom.de bieten wir dir einen Überblick über die beliebtesten Marken in diesem Segment, wie NUK, Avent oder Medela, sowie eine ausführliche Beratung zu den einzelnen Produkten und passenden Accessoires. Weitere Informationen >

  1 2
Grünspecht
Holz-Schnullerkette
8,99 € *

  1 2

Die besten Babyflaschen

Ganz egal, ob du stillst oder deinen kleinen Schatz mit der Flasche fütterst. Seinen eigenen Nachwuchs im Arm zu halten, während du ihn fütterst, ist einer der besten Momente des Elternseins.

Wenn dein Baby einige oder alle seiner Mahlzeiten aus einer Flasche bekommt, solltest du sichergehen, die richtige Babyflasche auszuwählen: eine, die diese friedlichen Momente der Nähe weder durch Auslaufen, Luftblasen oder Sauger, die nicht richtigen ziehen oder gar kollabieren, stört. Die richtige Wahl der Babyflaschen kann außerdem dabei helfen, Koliken vorzubeugen, Saugverwirrung zu vermeiden und die richtige Portionsgröße einer Mahlzeit zu kontrollieren.

Bevor du dich für eine Babyflasche entscheidest, solltest du gründlich recherchieren, um herauszufinden, was der Markt hinsichtlich Typen, Materialen und Formen alles so bietet. Vor dem Kauf stellst du dir möglicherweise folgende Fragen:

Benötige ich überhaupt Babyflaschen?

Ja, ein Großteil aller Familien mit Babys benutzen Flaschen. Wenn dein Nachwuchs mit Ersatzmilch gefüttert wird, ist es unabdingbar Babyflaschen zu verwenden. Außerdem ist die Verwendung von Babyflaschen notwendig, wenn du beabsichtigst, innerhalb des ersten Lebensjahres deines Babys wieder arbeiten zu gehen und somit andere Personen dein Kind mit Muttermilch oder Säuglingsnahrung füttern sollen. Selbst wenn du geplant hast, zu Hause zu bleiben und ausschließlich zu stillen, ist es durchaus nicht verkehrt immer ein Fläschchen parat zu haben, denn so können auch andere Familienmitglieder, wie der Papa selbst oder auch Oma und Opa deinem Baby die Flasche geben.

Wie viele Flaschen benötige ich?

Wenn du ausschließlich mit der Flasche fütterst, benötigst du ungefähr 6 bis 8 Flaschen, sodass du einige davon zur Nutzung bereithalten kannst, während andere gereinigt und sterilisiert werden. Wenn du nur gelegentlich Flaschen verwendest, sind 3 bis 4 Flaschen ausreichend.

Welche Babyflaschen gibt es auf dem Markt?

Standardflaschen: Diese einfach und unkompliziert gestalteten Flaschen eignen sich gut für die meisten Babys.

Flaschen mit angewinkeltem Hals: Sogenannte Angle-Neck-Flaschen sind am Flaschenhals gebogen, um zu verhindern, dass Luft in den Sauger gelangt. Dies erleichtert die Fütterung und hilft dabei Koliken zu vermeiden. Die angewinkelte Form kann die Reinigung jedoch erschweren.

Weithalsflaschen: Diese Flaschen weisen einen weit geöffneten Flaschenhals auf, was bedeutet, dass auch der Sauger breiter ist. Die sogenannten Wide-Neck-Flaschen sind ideal für Babys, die häufig von der Brust zur Flasche wechseln und sorgen für ein angenehmes Stillerlebnis. Außerdem erleichtert ein weiter Flaschenhals auch das Reinigen.

Flaschen mit Anti-Colic Saugern: Babyflaschen, wie die NUK First Choice+ Glas-Babyflasche mit einem Anti-Colic Trinksauger aus Silikon, sind besonders beliebt, da sie mit dem sogenannten Anti-Colic Air System ausgestattet sind. Dieses wurde entwickelt, um Säuglingskoliken vorzubeugen und dem Baby ein natürliches Trinkgefühl zu vermitteln.

Spezialflaschen: Die Special-Needs Flaschen wurden für Babys entwickelt, die kein Vakuum erzeugen können, wenn sie beispielsweise mit einer Lippen-Kiefer- oder Gaumenspalte geboren wurden. Diese Flaschen besitzen spezielle Ventile, die verhindern, dass Luft in den Sauger eintritt und mit denen sich der Milchfluss regulieren lässt.

Die meisten Flaschenmarken bieten verschiedene Saugergrößen an, von denen jede einen unterschiedlichen Nahrungsfluss bietet. Es gibt sie in den Größen 1 (0 – 6 Monate) und 2 (6 – 18 Monate) sowie in den Lochgrößen S (extrafein-gelocht/ geeignet für Muttermilch), M (mitteilfein gelocht/ geeignet für Milchnahrung) und L (extra-groß gelocht/ geeignet für Brei).

In Bezug auf die Flaschengröße kannst du wählen, ob du jeweils ein paar kleinere und größere Flaschen kaufen möchtest oder ob du von Anfang an ausschließlich große Flaschen kaufen und diese in den ersten Monaten nur bis zur Hälfte mit Milch füllen möchtest. Die Trinkmenge pro Mahlzeit liegt bei Neugeborenen zwischen 50 und 60 ml und bei Babys im Alter von etwa sechs Monaten bei 180 bis 250 ml. Auf dem Markt gängige Flaschengrößen sind 125 ml, 260 ml und 330 ml.

Aus welchem Material sind Babyflaschen gefertigt?

Die meisten Babyflaschen bestehen aus Kunststoff, Glas, Edelstahl oder Silikon. Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile. Welche Flaschen am besten geeignet sind, hängt von deinem Baby, deinem Lebensstil und der geplanten Verwendung ab.

Kunststoff: Polypropylen, der für Flaschen typische Hartkunststoff, ist leicht und praktisch unzerbrechlich, kann sich jedoch schneller abnutzen. Nachdem gesundheitliche Bedenken in Bezug auf Kunststoffe ans Licht gebracht wurden, müssen Kunststoffflaschen nun frei von der Chemikalie Bisphenol A (BPA) sein. Kunststoff ist im Vergleich zu Edelstahl oder Glas kurzlebiger und sollte vorsichtig gereinigt werden, um Kratzer zu vermeiden. Auch sollten Kunststoffflaschen alle paar Monate durch neue ersetzt werden.

Edelstahl: Schlank, robust und häufig isoliert, um die Milch auf der von deinem Baby bevorzugten Trinktemperatur zu halten. Edelstahlflaschen werden von Eltern bevorzugt, die eine langlebigere Option wünschen. Sie können preisintensiver sein als Plastik- oder Glasflaschen, müssen aber seltener ausgetauscht werden.

Glas: Babyflaschen aus Glas sind hitze- und stoßfest und werden häufig auch mit Silikonhüllen, die als eine zusätzliche Schutzschicht dient, geliefert. Besonders beliebt sind beispielsweise die Philips AVENT Naturnah 2.0 Glasflaschen.

Bei der Entscheidung, welche Flasche es denn nun sein sollte, ist es schwierig, vorherzusagen, welche Flaschenart mit welchem Sauger dein Baby bevorzugt. Wir empfehlen daher, zunächst ein Starter-Kit von einer Marke, wie zum Beispiel das NUK Nature Sense Perfect Start Set zu erwerben oder sich eine Musterbox mit Flaschen verschiedener Hersteller zusammenzustellen und dann zu testen, welche Flasche deinem Baby am besten gefällt.

Schnuller - Der Beruhigungssauger

Nucki, Duddu oder Bubu – für den Schnuller oder Beruhigungssauger gibt es viele Namen. Für die meisten Eltern gilt er in vielen Alltagssituationen mit dem kleinen Wirbelwind als absoluter Lebensretter. Allerdings ist es im Vorfeld ziemlich schwer zu wissen, welchen genau dein Baby nun bevorzugen wird. Also ist es ratsam, sich vor der Geburt nicht allzu sehr auf ein bestimmtes Modell festzulegen, sondern lieber abzuwarten bis der Nachwuchs da ist, um dann gemeinsam zu testen, welches Modell das Rennen macht.

Hier einige Quick-Tipps:

  • Schnuller sind im Vergleich zu anderer Babyausstattung relativ günstig.
  • Seit 1999 müssen alle Beruhigungssauger auf dem Markt BPA-frei sein – auch ohne das Etikett „BPA-frei“ auf der Verpackung. Darüber hinaus ist BPA in Latex und Silikon, den beiden häufigsten Materialien, aus denen Schnuller gemacht sind, normalerweise nicht enthalten.
  • Ungeachtet dessen, was du vielleicht gehört hast, gibt es keinen Hinweis darauf, dass Schnuller zur Saugverwirrung führen oder das Stillen beeinträchtigen. Die Einführung eines Schnullers kann sogar Vorteile haben.
  • Ein längerer Gebrauch von Schnullern kann bei Kleinkindern zu kieferorthopädischen Fehlstellungen und Problemen führen. Daher ist es ratsam, deinen kleinen Schatz mit 2 oder 3 Jahren vom Schnuller zu entwöhnen.

Aus wie vielen Teilen besteht ein Schnuller?

Ein traditioneller Schnuller besteht aus drei Teilen: Lutschteil/ Sauger, Schild und Ring. Darüber hinaus gibt es heute auch viele Schnuller, die aus einem Stück geformten Silikon oder Naturkautschuk hergestellt werden.

Das Lutschteil oder Sauger besteht aus Silikon oder Latex. Die Sauger gibt es entweder in einer runden Kirschform oder in einer abgeschrägten, kiefergerechten Variante, die sich optimal an den Mundraum deines Kindes anpasst.

Das Schild sorgt dafür, dass das Lutschteil nicht in den Mund gesaugt wird und verhindert so, dass es zur Erstickungsgefahr kommen kann. Wichtig ist, dass das Schild auf jeder Seite kleine Belüftungslöcher hat. Dadurch wird es vermieden, dass sich Speichel zwischen der Innenseite des Schilds und der Haut ansammelt, was zu Reizungen oder Hautausschlägen führen kann. Mittlerweile gibt es Beruhigungssauger, wie den NUK Space Schnuller, deren Schild besonders große Öffnungen aufweist und die somit besonders hautverträglich sind.

Der Ring fungiert als Griff, sodass du den Schnuller ganz einfach aus dem Mund deines Babys nehmen kannst. Durch den Ring kann der Schnuller auch an einer Schnullerkette befestigt werden, damit dieser nicht auf den Boden fällt.

Aus welchen Materialien werden Schnuller hergestellt?

Die meisten Sauger bestehen aus Silikon oder Latex. Silikon wird häufiger für die Sauger verwendet als Latex und ist fast immer spülmaschinengeeignet, sofern auf der Verpackung nichts anderes angegeben ist. Es ist langlebiger und geruchsneutral. Latex, das weicher und flexibler ist als Silikon, nutzt sich jedoch schneller ab, ist nicht geruchsneutral und muss von Hand gewaschen werden. Beachte bitte, dass einige Säuglinge allergisch gegen Latex sind. Wenn du also den Verdacht hast, dass dein Baby an einer Latexallergie leidet, solltest du auf diesen Schnuller verzichten. Neben den Schnullern aus Latex und Silikon gibt es auch spezielle einteilige Schnuller aus dickem, robustem Naturkautschuk, wie beispielsweise der Grünspecht Bio-Schnuller aus Naturkautschuk. Diese sind in der Regel etwas teurer als Schnuller aus Silikon oder Latex. Einige Babys mögen die Textur und die Festigkeit des Materials sehr, während andere die biegsameren Sauger aus Latex oder Silikon bevorzugen.

Welche Schnullergrößen gibt es?

Schnuller werden je nach Alter nach Größe verkauft: Klein (6 Monate oder jünger), Mittel (6 bis 18 Monate) und Groß (18 Monate oder älter). Die Größen der einzelnen Marken variieren je nach Material und Form. Wähle daher immer einen Schnuller, der dem Alter deines Kindes entspricht. Ein Schnuller, der zu groß oder zu klein für ihren Mund ist, beruhigt es möglicherweise nicht und kann neben kieferorthopädischen Problemen auch ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wenn dein Baby größer wird, ist es daher wichtig, auch einen größeren Schnuller zu kaufen.

Was ist ein kiefergerechter Schnuller?

Ein Schlagwort, das du häufig auf Schnullerverpackungen finden wirst, ist „kiefergerechte Form“. Das bedeutet, dass sich Ober- und Unterkiefer deines Babys in der richtigen Position befinden, wenn sich der Schnuller im Mund befindet, sodass das Wachstum und die Entwicklung des Kiefers nicht beeinträchtigt werden. Achte daher beim Kauf darauf, dass der Schnuller auch die richtige Größe für dein Kind hat.

Finde die richtigen Babyflaschen und Schnuller auf kidsroom.de

Egal, ob du auf der Suche nach einer Babyflasche oder dem perfekten Schnuller für dein Baby bist, bei kidsroom.de bist du genau richtig. Auch in Sachen Zubehör wirst du bei uns garantiert fündig. In unserem Shop haben wir von Flaschenwärmern, isolierten Tragetaschen und Gestellen zum Trocknen der Flaschen bis hin zu Flaschenbürsten oder Schnullerketten alles, was du benötigst, um rundum optimal ausgestattet zu sein. Wenn du dir beim Kauf eines bestimmten Produktes unsicher bist, helfen dir unsere Experten am Telefon oder online gern weiter.

Dein Team von kidsroom.de

© 2020 by kidsroom.de GmbH & Co. KG | Weltweiter Versand von Baby- und Kinderartikeln

Verkauf nur für privaten Gebrauch.

* inkl. MwSt. exkl. Versandkosten
Ihr Artikel wird in den Warenkorb gelegt.
kidsroom.de