Kidsroom
Unsere Babyschalen von kidsroom.de bieten maximale Sicherheit & Komfort für dein Kind. Sorgfältig ausgewählt ✓ Top Markenqualität ✓ Sicher & bequem ✓

Babyschalen 0 - 13 kg

  1 2
Alter Preis 349,00 € * 318,99 € *

  1 2

Babyschalen 0 - 13 kg für sichere Autofahrten

Unsere Babyschalen von kidsroom.de bieten maximale Sicherheit & viel Komfort für dein Kind. Sorgfältig ausgewählt überzeugen sie mit top Markenqualität, modernen Designs und alltagstauglicher Funktionalität. Dabei steht der Schutz deines Kindes an erster Stelle. Richtig eingebaut und angewendet garantieren unsere Babyschalen größtmöglichen Schutz für Kopf, Schulter und Nacken deines Babys. Doch natürlich liegt uns auch das alltägliche Wohlbefinden deines Kindes besonders am Herzen. Unsere Babyschalen sind deshalb ergonomisch und atmungsaktiv gestaltet, damit sich dein Kleines unterwegs rundum wohlfühlt. So kann dein Kind auch längere Autofahrten entspannt genießen.

Sichere Babyschalen 0-13 kg online kaufen bei kidsroom.de

Babyschalen werden meist als Kindersitze der Gruppe 0 oder 0+ bezeichnet und sind für ein Maximalgewicht von 13 kg bzw. ein Höchstalter von 15 Monaten zugelassen. Häufig ist eine Babyschale mit einem herausnehmbaren Sitzverkleinerer ausgestattet. Dieser ermöglicht auch Neugeborenen oder kleinen Babys einen bequemen und sicheren Transport. In der Babyschale nimmt dein Kind eine halb aufrechte, ergonomische Position ein und wird im Falle eines Aufpralls optimal geschützt.

Dank der robusten Bügel kannst du die Schale ganz bequem aus dem Auto nehmen und tragen. Allerdings solltest du dir nicht allzu lange Strecken vornehmen, da dein Baby und die Babyschale zusammen mit der Zeit ganz schön schwer werden. Doch für den schnellen Gang zum Arzt oder eine Erledigung in der Stadt ist das Tragen der Babyschale eine praktische Möglichkeit.

Alternativ kannst du die Babyschale auch mit einem speziellen Adapter auf dem Kinderwagengestell befestigen. Damit bist du auch zu Fuß sehr flexibel und mit deinem Baby ausreichend mobil. Bitte beachte aber, dass eine Babyschale keinen Ersatz für einen Kinderwagen darstellt. Für ausgedehnte Spaziergänge oder längere Schlafeinheiten deines Kindes ist der Kinderwagen immer noch die beste Wahl.

Kleiner Tipp: Sobald dein Baby mit dem Köpfchen den Schalenrand erreicht (es sollte auf keinen Fall darüber hinausragen), ist es Zeit, die Babyschale gegen einen größeren Kindersitz auszutauschen.

Welche Norm ist führend - ECE R44/04 oder ECE R129 i-Size?

Wenn du auf der Suche nach einer Babyschale oder einem Kindersitz bist, sind dir vielleicht auch schon die Bezeichnungen ECE R44/04 und ECE R129 (i-Size) begegnet. Beide beziehen sich auf Normen, nach denen Babyschalen und Kindersitze innerhalb der europäischen Union zugelassen werden. Diese Normen legen bestimmte Kriterien für Autokindersitze fest, um deinem Kind ein Höchstmaß an Sicherheit bieten zu können.

Die ECE R44/04 ist eine ältere Norm, die Autokindersitze hinsichtlich des Gewichts des Kindes in die Gruppen 0 bis III einteilt. Die neue Norm ECE R129 (i-Size) bietet deinem Kind noch mehr Sicherheit im Auto, da sie unter anderem rückwärtsgerichtetes Fahren bis 15 Monate vorschreibt. Sie nimmt nicht mehr nur das Gewicht, sondern auch die Körpergröße des Kindes zum Maßstab.

Aktuell sind beide Normen noch parallel gültig. Langfristig soll jedoch die neue ECE R129 i-Size Regelung die alte ECE R44/04 ersetzen. Interessiert? In unserem Ratgeber findest du weitere Informationen zur neuen i-Size Norm.

Die richtige Befestigung im Auto

Babyschalen werden im Auto entgegen der Fahrtrichtung eingebaut. Diese Position garantiert im Falle eines Aufpralls größtmöglichen Schutz für Kopf und Nacken deines Babys.

Um eine sichere Befestigung im Auto zu gewährleisten, werden Babyschalen heutzutage meist mit einer Isofix-Basis verwendet. Die meisten Fahrzeugtypen verfügen bereits über fest installierte Isofix Rastarme zwischen der Rückenlehne und dem Sitzpolster der Fahrzeugrückbank. Mit Hilfe dieser Rastarme wird die Basis im Auto stabil fixiert, anschließend kannst du die Babyschale darauf festklicken. Eine Befestigung der Babyschale mit dem Isofix-System gilt als besonders sicher, weil damit eine starre Verbindung zwischen Babyschale und der Karosserie deines Autos hergestellt wird. Sollte dein Fahrzeug noch nicht mit Isofix ausgestattet sein, ist auch eine Befestigung der Babyschale mit dem fahrzeugeigenen Gurtsystem möglich. Die meisten Produkte besitzen farbige Markierungen, die dir bei der richtigen Gurtführung und sicheren Fixierung helfen. Bei diesen Babyschalen ist zu beachten, dass du den Gurt beim Ein- und Aussteigen immer zuerst zurückführen musst, bevor du die Babyschale mit deinem Kind herausnehmen kannst.

Darüber hinaus gibt es auch Babyschalen mit einer sogenannten gegurteten Basis. Diese wird mit dem Dreipunktgurt im Fahrzeug befestigt und der Sitz wird einfach eingeklickt.

In jedem Fall solltest du dir vorher die Gebrauchsanweisung für die von dir gewählte Babyschale durchlesen, um Fehler bei Einbau und Nutzung zu vermeiden und um maximale Sicherheit für dein Kind zu gewährleisten.

Welche Kriterien musst du beim Kauf und Einbau einer Babyschale beachten?

Damit eine Babyschale dein Kind optimal schützen kann, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Zulassungsart: Jede Babyschale sollte das ECE R44/04 oder ECE R129 (i-Size) Prüfsiegel tragen. Diese Siegel garantieren, dass der Sitz den neuesten europäischen Sicherheitsanforderungen entspricht.
  • Fahrzeugtypenliste: Überprüfe vor dem Kauf der Babyschale, inwieweit dein Auto für die Verwendung einer Babyschale mit Isofix-System geeignet ist. Die meisten Babyschalen-Hersteller bieten auf ihrer Internetseite eine Fahrzeugtypenliste an, die dir verrät, ob dein Auto mit der Isofix-Basis der Babyschale kompatibel ist.
  • Gurtlänge: Bei Babyschalen, die per Fahrzeuggurt fixiert werden, muss der Gurt ausreichend lang sein. Vor dem Kauf unbedingt überprüfen!
  • Die richtige Base: Hersteller wie Britax Römer bieten Komplettsysteme aus Isofix-Base und Babyschale. Beide können sich je nach Modell unterscheiden. Sicherheit bietet nur die richtige Kombination aus Base und Babyschale.
  • Testsieger bevorzugen: Babyschalen und Kindersitze sollten in jedem Fall den höchsten Sicherheitsansprüchen genügen. Die zahlreichen Tests von Stiftung Warentest oder ADAC geben dir hierbei Auskunft über das Abschneiden der Sitze für alle gängigen Altersgruppen.

Wann solltest du eine Babyschale kaufen?

Dein Bauch wächst und du zählst schon voller Vorfreude die Wochen bis zum Geburtstermin? Dann nutze die Zeit und informiere dich am besten bereits vor der Geburt über eine passende Babyschale für dich und dein Kind. Wir empfehlen dir, die Schale während der Schwangerschaft zu kaufen. So kannst du den Gebrauch sowie den korrekten Ein- und Ausbau schon fleißig üben. Und wenn es dann nach der Geburt darum geht, dein Baby sicher zu transportieren, bist du bestens vorbereitet und bereits vertraut mit den Funktionalitäten der Babyschale. Das spart Zeit, erhöht die Sicherheit und schont deine Nerven.

Babyschalen-Zubehör auf kidsroom.de

Um deinem Baby die Fahrt im Auto so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir dir in unserem Shop eine Vielzahl von Zubehör rund um die Babyschale an. Egal ob Adapter, Basisstationen, Sitzbezüge, Mücken- oder Regenschutz – hier findest du alles, was deine Babyschale optimiert und komplettiert. So kannst du deinem Baby alle Annehmlichkeiten bieten, die es braucht, um sich unterwegs pudelwohl zu fühlen.

Viele Marken, große Auswahl: Welche Babyschale ist die richtige für dich?

Die richtige Babyschale zu finden, ist gar nicht so einfach, denn neben den obligatorischen Sicherheitsmerkmalen sollte der neue Babysitz auch deinen Anforderungen und den Bedürfnissen deines Babys gerecht werden. Unser Babyschalen-Sortiment wurde von uns sorgfältig ausgewählt und auf Herz und Nieren geprüft. Wir führen Babyschalen bekannter Marken wie Besafe, Britax Römer, Cybex, Doona+, Inglesina, Maxi-Cosi, Peg-Perego und Recaro. Diese zeichnen sich durch ihre herausragenden Sicherheitseigenschaften ebenso aus wie durch ihre innovativen Gurtsysteme, ihre komfortablen Funktionalitäten und ihre attraktiven Designs. Lass dich von unserem Angebot inspirieren und informieren. Solltest du Fragen zu einzelnen Babyschalen und ihrer Anwendung haben, steht dir unser Serviceteam mit langjähriger Erfahrung und Kompetenz gerne beratend zur Seite.

Dein Team von kidsroom.de

FAQ Babyschalen 0-13 kg

Welche Fahrtrichtung ist für die Babyschale die richtige?

Bitte befestige die Babyschale ausschließlich rückwärtsgerichtet in deinem Auto! Der Einbau in Fahrtrichtung ist sehr gefährlich, da sich dein Kind bei einem Unfall mit Frontalaufprall schwere Verletzungen im empfindlichen Kopf-, Nacken- und Schulterbereich zuziehen kann. Beim korrekten Einbau entgegen der Fahrtrichtung fängt die Schale die beim Unfall entstehenden Kräfte ab, das Genick und der Kopf deines Kindes werden so vor schweren Verletzungen geschützt.

Was muss ich im Hinblick auf Beifahrerairbag, Seitenairbags und Gurtairbags beachten?

Wenn du die Babyschale auf dem Beifahrersitz einbauen möchtest, ist es zwingend notwendig, den Beifahrerairbag zu deaktivieren. Bitte informiere dich im Bordbuch deines Fahrzeugs, ob die Nutzung des Beifahrerplatzes mit deiner Babyschale in deinem Fahrzeugtyp überhaupt gestattet ist und wie der Airbag über das Bordmenü deaktiviert werden kann. Verfügt dein Auto nicht über einen Airbagschalter oder lässt sich der Beifahrerairbag nicht über das Menü deaktivieren, wende dich bitte an den Hersteller oder die Kfz-Werkstatt deines Vertrauens.

Seitenairbags sind für den Einbau deiner Babyschale nicht relevant, da der Kopf deines Babys außerhalb des Wirkbereiches der Airbags liegt. Dies gilt allerdings nur für die rückwärtsgerichteten Babyschalen und nicht gleichermaßen für vorwärtsgerichtete Kindersitze.

Wenn dein Fahrzeug über einen Gurtairbag verfügt, darfst du auf diesem Sitzplatz keinen Kindersitz und somit auch keine Babyschale mit Gurt befestigen. Stattdessen ist eine Isofix-Basisstation beim Einbau der Babyschale zwingend erforderlich.

Was ist sicherer – die Befestigung der Babyschale mit Gurt oder Basisstation?

Sowohl Isofix als auch der Fahrzeuggurt werden von den Herstellern umfassend getestet und dabei extremen Belastungssituationen ausgesetzt. Insofern gibt es im Hinblick auf die Sicherheit und Belastbarkeit keine gravierenden Unterschiede. Richtig angewandt und korrekt installiert sind beide Befestigungsvarianten gleich sicher für dein Baby. Du kannst dich demnach mit gutem Gefühl für die Variante entscheiden, die dir persönlich mehr zusagt bzw. die zu deinem Fahrzeugtyp passt.

In der Praxis zeigt sich jedoch, dass der Einbau mit dem Fahrzeuggurt deutlich fehleranfälliger ist als das Isofix-System. Hier passieren vielen Eltern oftmals gravierende Fehler, die bei einem Unfall schwerwiegende Folgen haben können. Deshalb empfehlen wir dir, dich umfassend zu informieren und mit dem Einbau der Babyschale vertraut zu machen. Auch unser freundliches Serviceteam von kidsroom.de hilft dir bei Fragen gerne weiter.

Die Installation der Babyschale ist für viele Eltern, nachdem sie sich einmal mit der Handhabung vertraut gemacht haben, wesentlich einfacher und weniger anfällig für Fehler.

Kann ich die Babyschale auch auf dem Beifahrersitz positionieren?

Ja, du kannst bereits die Babyschale auf dem Beifahrersitz einbauen, das ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings gibt es dabei ein paar Dinge zu beachten. Prüfe im Handbuch deines Fahrzeugs nach, ob auf dem Beifahrersitz überhaupt ein Kindersitz eingebaut werden darf. Es gibt Einzelfälle, in denen das vom Hersteller generell untersagt wird. In diesem Fall solltest du dich an die Hinweise des Herstellers halten.

Ganz wichtig: Rückwärtsgerichte Kindersitze wie die Babyschale dürfen niemals auf einem Sitz mit aktiviertem Beifahrerairbag eingebaut werden! Bitte deaktiviere unbedingt den Beifahrerairbag, bevor du dein Kind mit Babyschale auf dem Beifahrersitz platzierst. Wenn du nicht weißt, wie das geht und dir auch das Handbuch deines Fahrzeugs nicht weiterhilft, wende dich bitte an den Fahrzeughersteller oder eine Kfz-Werkstatt.

Woher weiß ich, ob mein Fahrzeug geeignet ist für die Babyschale meiner Wahl?

Wenn du die Babyschale mit dem Sicherheitsgurt im Auto befestigen möchtest, ist die Fahrzeugtypenliste für dich nicht relevant. In dem Fall musst du im Handbuch deines Autos lediglich nachlesen, ob die Schale auf dem von dir gewünschten Sitzplatz eingebaut werden darf. Dieser Platz muss zwingend über einen Dreipunktgurt verfügen – es gibt aus Sicherheitsgründen derzeit keine Babyschale, die für die Nutzung am Beckengurt zugelassen ist.

Die Fahrzeugliste bzw. Typenliste ist nur dann von Bedeutung für dich, wenn du deine Babyschale mit einer Basisstation einbauen möchtest. Sie gibt Auskunft darüber, ob ein bestimmter Kindersitz oder die Babyschale für das gelistete Auto zugelassen ist und dort verwendet werden darf. Beachte dabei, dass die Fahrzeugtypenlisten nicht immer vollständig sind, obwohl sie regelmäßig aktualisiert werden. Wenn dein Auto nicht in der Typenliste steht, informiere dich bitte direkt beim Hersteller, ob die von dir gewünschte Babyschale in deinem Fahrzeug eingebaut werden darf.

Wann ist die Babyschale zu klein?

Bei Babyschalen, die nach der ECE R44/04 Norm zugelassen sind, wird eine Gewichtsbeschränkung bis 10 oder 13 kg angegeben. Bei einer Zulassung nach ECE R129 (i-Size) gibt es eine Größenbegrenzung und ein maximales Körpergewicht des Babys, das nicht überschritten werden darf. Diese Angaben sind verbindliche Werte und sollten in jedem Fall eingehalten werden. In der Gebrauchsanweisung deiner Babyschale findest du die erforderlichen Angaben dazu.
Davon abgesehen kannst du die Babyschale so lange nutzen, wie der Kopf deines Kindes vollständig im Sitz liegt. Sobald das Köpfchen über den Rand hinausragt, ist der Wechsel zu einem größeren Kindersitz erforderlich.

Wo ist im Auto der sicherste Platz für die Babyschale?

Diese Frage stellen sich viele frisch gebackene Eltern. Und es gibt dazu viele verschiedene Meinungen und Sichtweisen. Studien zufolge ist die Gefahr einer tödlichen Verletzung auf den Sitzen der Rückbank deutlich niedriger als auf den vorderen Sitzen. Zudem heißt es häufig, dass der mittlere Sitz der Rückbank der sicherste Platz für einen Kindersitz ist, da er am weitesten von einem potenziellen Aufprallobjekt entfernt ist und somit die größte Knautschzone bietet. Da der Fußraum der Rückbank in der Mitte aus bautechnischen Gründen oftmals erhöht ist, ist es unter Umständen jedoch nicht gestattet, dort eine Babyschale mit Base zu installieren. Bitte prüfe, ob das bei deinem Fahrzeug der Fall ist.

Laut Statistiken ist die Fahrerseite am häufigsten von Unfällen betroffen – deshalb ist der Sitz hinter dem Beifahrer eine gute und sichere Wahl für dein Kind. Dort kommst du vom Fahrersitz aus im Vergleich zur mittigen Rücksitzposition auch besser an dein Kind heran. Zudem hast du es vom Gehweg aus leichter, die Babyschale im Auto zu befestigen und wieder herauszunehmen, wenn sie hinter dem Beifahrersitz platziert ist.

Sofern der Beifahrerairbag ausgeschaltet ist, ist auch der Beifahrersitz für dein Baby in der rückwärtsgerichteten Babyschale sicher. Der Vorteil dieses Platzes liegt in der Nähe zu deinem Kind. Du kannst Sicht- und Körperkontakt herstellen, wenn dein Baby quengelt und weint. Achte allerdings immer darauf, dass dein Kind dich vorne nicht noch mehr ablenkt als hinten.

Welche Bedeutung hat der Tragebügel / Überrollbügel?

Der Tragebügel der Babyschale ist zum Tragen da – das leuchtet jedem ein. Doch daneben hat er eine noch viel wichtigere Funktion, denn er schützt dein Kind im Falle eines Unfalls vor ernsthaften Verletzungen.

Bei einem Unfall mit Frontalaufprall wird dein Kind in der Babyschale zunächst in seinen Kindersitz gedrückt und dann wieder in Richtung Autositz. Der Grund dafür ist die Aufprallenergie. Durch sie wird die Babyschale erst nach unten vorne Richtung Vordersitz bzw. Armaturenbrett gepresst. Im Anschluss kommt es in Sekundenbruchteilen zu einem rückwärtsgerichteten Energieschub, der dein Kind in seiner Schale massiv gegen die Lehne des Autositzes drückt bzw. schleudert. Durch diese Wucht könnte sich dein Baby ernsthaft verletzen.

Um das zu verhindern, ist der Tragebügel da, der hier plötzlich die Funktion eines Überrollbügels einnimmt. Hast du die Babyschale im Auto befestigt, wird der Bügel in den meisten Fällen aufgerichtet und fixiert, sodass er zwischen der Babyschale und dem Autositz einen Schutzraum schafft. Kommt es jetzt zum Unfall, wird die Babyschale vom Überrollbügel, der gegen die Rückenlehne des Sitzes drückt, abgefangen.

Auf keinen Fall darfst du den Überrollbügel ganz nach unten in Richtung des Babykopfes klappen, da er dein Kind beim Rückprall so nicht schützen kann. Bitte informiere dich unbedingt in der Bedienungsanleitung deiner Babyschale, wie du mit dem Überrollbügel umgehen sollst.

Wie schnalle ich mein Baby in der Babyschale richtig an?

Es ist wichtig, dass du dein Kind korrekt und fest genug anschnallst, um die Schutzfunktion der Babyschale zu gewährleisten. Zieh die Gurte deshalb immer so fest, dass dein Kind nicht aus dem Sitz fallen oder verrutschen kann. Kleine Hilfestellung: Stell dir vor, du würdest die Babyschale mit deinem Kind darin auf den Kopf stellen. Wäre das möglich, ohne dass dein Kind verrutscht oder herausfällt? Dann ist es sicher und fest angeschnallt.

Es gibt noch einen Trick zur Überprüfung der Gurtspannung: Wenn du den Gurt mit deinem Daumen (unten) und dem Zeigefinger (oben) greifen kannst und sich dabei eine lockere Schlaufe bildet, ist der Sicherheitsgurt nicht fest genug gespannt. Straffe den Gurt in diesem Fall unbedingt nach und wiederhole die Prüfung!

Empfehlung: Zieh die Gurte vor dem Anschnallen bzw. nach dem Abschnallen immer komplett lang, das erleichtert dir das Hineinlegen deines Kindes. Achte beim Hineinlegen darauf, dass dein Baby nicht im Hohlkreuz sitzt und sein Köpfchen nicht auf die Brust gedrückt wird. Kontrolliere die Gurte unbedingt noch einmal, bevor du losfährst: Es darf nichts verdreht sein, die Gurte und die Gurtpolster müssen fest und korrekt sitzen. Achte vor allem auch auf die Gurthöhe. Die Gurte dürfen nicht oberhalb der Schulter aus der Schale kommen. Vielmehr sollen sie sich auf Schulterniveau befinden oder leicht von unten kommen, um maximalen Schutz zu gewährleisten. Hinweise dazu findet du auch in der Bedienungsanleitung deiner Babyschale.

Wie lege ich mein Baby richtig in die Babyschale?

Suche dir zunächst einen ebenen und sicheren Ort, um die Babyschale hinzustellen. Sorge dafür, dass die Schale nicht herunterfallen oder umkippen kann. Zieh dann die Schultergurte auf ihre maximale Länge heraus, dazu musst du bei den meisten Schalen einen Knopf am unteren Ende drücken und halten. Jetzt klappst du die Gurte inklusive der Schulterpolster nach oben oder zur Seite weg, damit sie beim Hineinlegen deines Kindes nicht im Weg sind. Auch den Überroll- bzw. Tragebügel der Babyschale kannst du nach hinten klappen, damit er nicht stört.

Jetzt nimmst du dein Kind hoch und legst es in die vorbereitete Babyschale. Lege dein Baby mittig und so gerade wie möglich hinein. Der Po deines Kindes sollte sich möglichst weit hinten in der Beugung der Babyschale befinden, sodass das Becken nicht nach vorne gekippt wird und kein Hohlkreuz entsteht. Zieh den Po deines Babys deshalb niemals nach vorne zum Gurtschloss! Wenn du dir nicht sicher bist, lohnt sich ein Blick in die Gebrauchsanleitung deiner Babyschale. Wenn dein Baby richtig sitzt, kannst du dein Kind nun fest und sicher anschnallen.

© 2021 by kidsroom.de GmbH & Co. KG | Weltweiter Versand von Baby- und Kinderartikeln

Verkauf nur für privaten Gebrauch.

* inkl. MwSt. exkl. Versandkosten
Ihr Artikel wird in den Warenkorb gelegt.
kidsroom.de