Kidsroom
Unsere Kindersitze 0-18 kg und Reboarder bieten max. Schutz & Komfort. Sie begleiten dein Kind, bis es 4 Jahre alt bzw. 105 cm groß ist. Mit Isofix oder Gurt!

Kindersitze 0 - 18 kg

Kindersitze 0-18 kg | Reboarder für sichere Autofahrten

Unsere Kindersitze 0-18 kg von kidsroom.de bieten dir höchste Sicherheitsstandards, Top-Qualität und durchdachte Funktionalität. Sie sind gruppenübergreifend ausgelegt, d.h. sie vereinen in sich die Normgruppen 0, 0+ und 1. Du kannst diese Sitze ab der Geburt deines Kindes so lange verwenden, bis dein Kleines 4 Jahre alt bzw. 105 cm groß ist. Babys von 0 bis 13 kg werden dabei immer und ohne Ausnahme rückwärts transportiert, danach gibt es verschiedene Möglichkeiten. Im Reboarder - dem „Kindersitz entgegen der Fahrtrichtung“ - wird dein Kind rückwärts transportiert, bis es 4 Jahre alt ist. Rückwärtsfahren gilt heute als sicherste Transportoption für dein Kind. Deshalb empfehlen wir dir, diese Variante so lange wie möglich zu nutzen. Um dir einen guten Überblick über Kindersitze 0-18 kg zu geben, haben wir hier eine sorgfältige Auswahl an Marken und Modellen zusammengestellt.

Noch mehr Sicherheit im Reboarder beim rückwärtsgerichteten Fahren

Wie oben schon erwähnt, sind die Kindersitze der Kategorie 0-18 kg ab der Geburt bis zu einem Alter von 4 Jahren oder einer Körpergröße von 40 bis 105 cm geeignet. Ebenfalls in diese Kategorie fallen die sogenannten Reboarder. Das sind Kindersitze, die entgegen der Fahrtrichtung eingebaut werden und es deinem Kind erlauben, länger rückwärtsgerichtet zu reisen. Bei Reboard-Kindersitzen der neuen Generation besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dein Kind nach dem 15. Monat auch nach vorne gerichtet zu platzieren.

Reboarder sind im Vergleich zu anderen Kindersitzen schwerer und weisen einen größeren Umfang auf. Aus diesem Grund erfordern sie bei der Installation etwas mehr Aufwand als klassische Kindersitze. Wenn du die Bedienungsanleitung ordnungsgemäß befolgst, vermeidest du Fehler und stellst sicher, dass dein kleiner Passagier zu jeder Zeit optimal gesichert ist.

Es gibt bereits einige Hersteller, wie beispielsweise Britax Römer, die drehbare Kindersitze anbieten. Diese erleichtern das Hineinsetzen und Herausheben deines Kindes und machen das An- und Abschnallen besonders einfach. Drehbare Reboarder bieten somit noch mehr Komfort für Eltern und Kind.

Welche Zulassungsnormen muss ich für Kindersitze 0-18 kg beachten?

Derzeit gelten für Kindersitze zwei Richtlinien parallel nebeneinander.

  • Die Norm ECE R44/04 teilt Kindersitze anhand des Gewichts des Kindes in verschiedene Gruppen ein (0/ 0+, I, II, III). Sie ist die ältere der beiden gängigen Normen.
  • Die Norm ECE R129 ist auch als i-Size Norm bekannt und richtet sich bezüglich der Einteilung der Kindersitze nach der Körpergröße des Kindes. Sie bietet deinem Kind außerdem mehr Schutz und Sicherheit, da sie rückwärtsgerichtetes Fahren bis zu einem Alter von 15 Monaten vorschreibt.

Momentan werden beide Richtlinien noch alternativ verwendet, allerdings soll die neuere i-Size Norm ECE R129 die ältere ECE R44/04 in Zukunft ablösen. Um mehr über die i-Size Norm zu erfahren, empfehlen wir dir unseren i-Size-Ratgeber.

Rückwärtsgerichtet oder in Fahrtrichtung?

Laut i-Size Norm müssen Kinder bis 15 Monate rückwärtsgerichtet fahren. Experten wie der ADAC empfehlen, dass Kinder sogar bis zu einem Alter von 24 Monaten oder länger rückwärtsgerichtet transportiert werden sollten. Rückwärtsgerichtetes Fahren bietet deinem Kind den größtmöglichen Schutz. Die bei einem Frontalcrash entstehenden Kräfte werden dabei breitflächig verteilt, was die Belastung auf Schulter- und Nackenbereich deutlich verringert. Zusätzlich wird die Gefahr gebannt, dass der Gurt einschneidet und somit zu Verletzungen führt.

Doch das wichtigste Sicherheitsmerkmal ist die verbesserte Schutzfunktion im Bereich des Kopfes. Beim Fahren entgegen der Fahrtrichtung wird der Kopf deines Kindes in den Sitz gedrückt und nicht nach vorne geschleudert, wenn es zu einem Aufprall oder einer Vollbremsung kommt. Da der Kopf bei einem Baby oder Kleinkind im Verhältnis zum Körper sehr viel schwerer ist als bei einem Erwachsenen, wirken hier auch andere Kräfte.

Wenn du dich für einen Kindersitz in Fahrtrichtung entscheidest, achte bitte darauf, dass dein Kind mindestens 15 Monate alt ist und eine ergonomisch korrekte Position einnimmt. Vor allem auf längeren Autofahrten ist eine komfortable Schlafposition mit optimalem Liegewinkel besonders wichtig für dein Kind.

Das solltest du beim Einbau beachten

Die Befestigung der Kindersitze 0-18 kg erfolgt entweder über die integrierten Isofix-Haken im Nutzerfahrzeug oder mit dem fahrzeugeigenen Gurtsystem. Das Isofix-System hat den Vorteil, dass sich der Kindersitz besonders schnell und einfach einbauen lässt. Zusätzlich bietet diese Befestigungsvariante ein besonders hohes Maß an Sicherheit, da zwischen Kindersitz, Basisstation und Autokarosserie eine starre Verbindung entsteht. Eine Installation des Kindersitzes mit dem Sicherheitsgurt deines Autos ist hingegen flexibler. Hier ist besonders darauf zu achten, dass der Gurt ausreichend gestrafft ist. Zwischen Gurt und Brust des Kindes darf maximal eine flache Hand passen.

Auch Reboarder-Kindersitze können entweder mit dem fahrzeugeigenen Sicherheitsgurt oder mithilfe des Isofix-Systems im Auto befestigt werden. Außerdem gibt es Reboard-Kindersitze, die mithilfe einer Base im Fahrzeug installiert werden. Rückwärtsgerichtete Sitze, die mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs befestigt werden, besitzen entsprechende Gurtführungen, durch die der Sicherheitsgurt geführt werden muss. Die korrekte Position des Gurtes ist auf den Etiketten an der Seite eines jeden Sitzes angegeben.
Bei der Installation des Reboarders mit Isofix lässt sich der Sitz unkompliziert an den vorhandenen Halterungen an der Rückbank befestigen und kann, je nach Modell, auch vorwärtsgerichtet genutzt werden. Diese Sitze haben häufig eine Base mit Stützfuß, die bis zum Boden des Autos ausgefahren werden muss, oder einen Top Tether, der an den oberen Haltepunkten hinter dem Autositz befestigt wird. Reboarder mit i-Size Zulassung werden ausschließlich mithilfe der im Auto verbauten Isofix-Verankerungspunkte befestigt.

Bitte beachte: Viele Kindersitzmodelle sind mit einer fest verbauten Isofix-Vorrichtung ausgestattet, mit der sie direkt an den Isofix-Haken deines Autos montiert werden können. Es gibt aber auch Autositze, die eine Basisstation zur Nutzung von Isofix benötigen. Informiere dich daher unbedingt vor dem Kauf, welcher Kindersitz mit welcher Basisstation kompatibel ist.

Unabhängig von der Befestigungsmethode empfehlen wir dir, vor jeder Fahrt die korrekte Installation des Kindersitzes zu prüfen. Nur so wird deinem Kind ausreichend Sicherheit geboten.

Welche Kriterien sind beim Kauf eines Kindersitzes noch wichtig?

Damit ein Kindersitz 0-18 kg dein Kind optimal schützen kann, solltest du einige wichtige Punkte beachten:

Zulassung nach geltenden Normen
Der Kindersitz deiner Wahl sollte das ECE R44/04 oder ECE R129 (i-Size) Prüfsiegel tragen. Dieses Etikett garantiert dir, dass der Sitz den neuesten europäischen Sicherheitsanforderungen entspricht.

Kompatibilität mit deinem Fahrzeug
Stelle sicher, dass dein Auto auch für die Verwendung eines Kindersitzes mit Isofix-System geeignet ist, bevor du einen solchen Sitz kaufst. Auf den Internetseiten der Kindersitz-Hersteller findest du in der Regel eine Fahrzeugtypenliste, die dir die entsprechenden Informationen an die Hand gibt. Findest du keine Angaben zu deinem Fahrzeugtyp in der Liste, informiere dich bitte direkt beim Hersteller.

Ausreichende Gurtlänge
Überprüfe vor dem Kauf, ob der Sicherheitsgurt deines Autos lang genug ist, um den Kindersitz zu fixieren. So banal das klingt, so ernsthaft können die Folgen sein, wenn dein Kind nicht richtig angeschnallt ist.

Testsieger mit wertvollen Infos
Babyschalen und Kindersitze sollten in jedem Fall höchsten Ansprüchen an Sicherheit und Qualität genügen. Als sicherheitsrelevante Produkte werden sie von Prüfinstituten regelmäßig zahlreichen Tests unterzogen. Stiftung Warentest oder ADAC geben dir hierbei Auskunft über das Abschneiden der Sitze für alle gängigen Altersgruppen.

Kindersitz-Zubehör auf kidsroom.de

In unserem Shop findest du zahlreiches Zubehör für Kindersitze, welches dir und deinem Kind die Fahrt im Auto angenehmer gestaltet. So kannst du deinen rückwärtsgerichteten Kindersitz beispielsweise mit einem Spiegel aufrüsten. Dieser ermöglicht es dir, dein Kind während der Fahrt im Auge zu behalten. Umgekehrt kann natürlich auch dein Nachwuchs Blickkontakt zu dir halten und fühlt sich somit sicher und geborgen. Außerdem bieten wir in unserem Shop eine Vielzahl an unterschiedlichen Reiseaccessoires sowie Spielzeug für unterwegs an, damit die Autofahrt niemals langweilig wird.

Markenprodukt: Kindersitz 0–18 kg online kaufen bei kidsroom.de

Ein Kindersitz 0-18 kg bzw. Reboarder muss deine individuellen Anforderungen und die Bedürfnisse deines Kindes gleichzeitig erfüllen. Neben dem Schutz deines Sprösslings kommt es auf viele weitere Funktionen an, die dir den Alltag mit Baby oder Kleinkind erleichtern. Wenn du beispielsweise unterschiedliche Autos nutzt und den Sitz somit öfter ein- und ausbauen musst, empfehlen wir dir einen Kindersitz, der sowohl eine einfache Montage als auch ein geringes Eigengewicht verspricht. Oder steht für dich vielleicht eher ein stufenweise verstellbarer Seitenaufprallschutz im Vordergrund? Auch dann wirst du bei uns fündig.

Unsere Kindersitze 0-18 kg wurden von uns mit höchster Sorgfalt ausgewählt. Wir führen Modelle bekannter Marken wie SWANDOO, Britax Römer, Cybex, Chicco, Inglesina, Maxi-Cosi und Recaro. Du bist dir nicht sicher, welcher Sitz am besten zu dir und deinem Kind passt? Unsere Experten stehen dir mit einer individuellen Kaufberatung gerne zur Seite und helfen dir, den richtigen Kindersitz zu finden.

Dein Team von kidsroom.de

© 2021 by kidsroom.de GmbH & Co. KG | Weltweiter Versand von Baby- und Kinderartikeln

Verkauf nur für privaten Gebrauch.

* inkl. MwSt. exkl. Versandkosten
Ihr Artikel wird in den Warenkorb gelegt.
kidsroom.de